Aus der Ortsgeschichte von Thonberg ......

Das Dorf Thonberg ist die jüngste Dorfgründung innerhalb des Gemeindeverbandes Weißenbrunn. Erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts wurdeauf dem T honberg auf Veranlassung der Grundherren von Redwitz zu Küps planmäßig kleine Anwesen für die dort beschäftigten Hafner angelegt. Vorher wurde nur in Verbindung mit der Gewinnung der Tonerde für die Töpferei die Flurlage erwähnt.

Kirche Thonberg 

1422 Zum Geschlechts- und Senioratlehender Herren von Cappel gehören verschiedene Zehnten in Eichenbühl, Gössersdorf und Kaltbuch.

1471 Eberhardt Schenck zu Nidern Simen verkauft am 30.10.1471 dem Spital zu Kronach: 1 Berg und Holz, genannt „der Tohenbergk" zwischen Reuth und Hummendorff. auf allen Seiten an Letz v. Redwitz zu Theisenort stoßend.

1479 Heintz von Redwitz der ältere zu Kuptz verleiht dem Heintz Perenrewter den Zehnten zu Kaltpuch zu rechtem Mannlehen. 1482 ist der Zehnthof in Kaltenpuch im Besitz des Letz von Redwitz zum Theysenortt, der ihm an Heintz Lacker verleiht. Eine weitere Verleihung erfolgt 1514 durch Peter von Redwitz zu Theisenort an die Brüder Hans und Benedikt Lacher. Kaltbuch wird wegen der Lacker/Lacher zeitweise auch als „Lachterberg" bezeichnet.

1558 Ein „Häfner Handtwergks Innungs Brief" vom 17.6.1558, der Häfnerzunft zu Kronach, berichtet, dass die Kronacher Häfner den benötigten Ton auf dem „Dohnbergk" graben.

1561 Der „Thanberg bei Reuth" ist durch die Herrschaft von Redwitz-Theisenort an die Hafner von Kronach zur
Tongewinnung verpachtet. Ab 1600 kam das Gebiet durch Erfall an das Haus von Redwitz-Küps.

1728 Im Urbar von Carl Sigmund von Redwitz zu Weißenbrunn werden auch die nach Weißenbrunn eingepfarrten Dorfschaften und Einöden aufgeführt, darunter: Reuth samt den neuen Häusern auf dem Thonberg Neu-Reuth und das Haus in der Sackspfeiffen das Kalte Buch

1734 Thonberg umfasste 1734 acht Häuser und um 1800 fünfzehn Häuser ohne Fluranteil. Friedrichsburg dürfte dagegen erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden sein.

1800 Neuenreuth umfasst drei Gütlein und zwei Häuser und gehört zu Redwitz-Küps.

1884 Errichtet der Verschönerungsverein Kronach auf dem Kaltbucher Knock, über der Einzel Kaltbuch, einen kleinen Aussichtsturm.

1913 Durch den Frankenwaldverein Ortsgruppe Kronach wird auf dem Kaltbucher Knock der 18 Meter hohe Lucas-Cranach-Turm gebaut.

1948 Weihe der neuerbauten kath. Filialkirche St. Joseph.

1972 Seit 1.1.1972 ist Thonberg ein Gemeindeteil von Weißenbrunn.

Suchen

Wetter

Bewölkt

-2°C

Thonberg

Bewölkt

Feuchtigkeit: 76%

Wind: 12.87 km/h

  • 15 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt -1°C -2°C

  • 16 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

Facebook

Terminkalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6